Wir fördern das Bauen und Wohnen mit Weisstanne

Das Weißtannen-Filmprojekt der Firma Hangwind

Der Weisstannenraum in der Rainhof Scheune

Behagliche und gesunde Wohnatmosphäre in Verbindung mit edlem Design und moderner Technik:

In diesem Raum, der komplett aus Weißtanne erstellt wurde, lassen sich die Vorteile des Wohnens mit diesem Material mit allen Sinnen erleben. Informationen zur Weißtanne werden ebenso gegeben wie die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten und Beispiel für zukunftsweisendes Bauen. Im Weißtannenraum finden regelmäßig Informationsveranstaltungen und Aktionen mit unterschiedlichen Kooperationspartnern statt, um die Weißtanne als Baustoff zu fördern. Der Raum bietet Handwerkern und Architekten aus der Region während des ganzen Jahres Präsentations- und Aktionsmöglichkeiten.

Die Kooperationspartner

Naturpark Südschwarzwald e.V.
Architektenkammer Baden-Württemberg
proHOLZ SCHWARZWALD
Forum Weißtanne e.V.

Die Förderer des Weißtannenraums

Diese Handwerksbetriebe haben den Weißtannenraum als einzigartiges Kooperationsprojekt erstellt:

Heizungsbau: Binkert Haustechnik GmbH
Sanitär: Mößner Sanitär GmbH
Zimmereiarbeiten/Außenfassade: Rombach Holzbau GmbH&Co KG
Malerarbeiten: Firma Beha
Elektroarbeiten: Elektro Müller
Böden - Wände - Decken: Holzböden Kleiser
Fliesenarbeiten: Dilger GmbH&Co KG
Inneneinrichtung: Becherer Möbelwerkstätten-Innenausbau GmbH
Innenausbau: Firma Domiziel GmbH
Planung: Sutter³KG
Planung: Faller³ GmbH
Statik: Dipl. Ing. H. Albrecht
Bauherr: SCHWARZ WALD GUT e.V

Eindrucksvolle Kooperation für die Weisstanne - Die Eröffnung des Weisstannenraumes

Er kam deutlich an seine Kapazitätsgrenzen, der neue Weißtannenraum in der Rainhof Scheune. So viele Besucher waren am Wochenende vom 21./22. November gekommen, um den Showroom zu begutachten! Zwölf Handwerksbetriebe aus der Region hatten in den vergangenen Wochen gemeinsam daran gebaut – das überzeugende Ergebnis wurde von Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer eingeweiht. Schäfer lobte in ihrer Eröffnungsrede die Ausführenden und den Verein SCHWARZ WALD GUT für deren Einsatz zur Förderung der Baustoffes Weißtannenholz, was die  Entstehung einer regionalen ökologischen Wertschöpfungskette unterstütze.     

 Zu sehen, zu fühlen und zu riechen gibt es die Weißtanne ab jetzt in den neuen Räumlichkeiten, in denen man ein Gespür für die ganz besondere Wohnatmosphäre bekommt, die das helle Weißtannenholz vermittelt. Die beteiligten  Handwerker stellten sich und ihre Gewerke vor und bewiesen mit ihrem Vorzeigestück Weißtannenraum wie modern, edel und innovativ im Schwarzwald gebaut wird. Der Film „Schattenschlaf“ der Firma Hangwind widmete sich in eindrucksvollen Bildern den Eigenheiten des schwarzwaldtypischen Baumes.

Ein besonderer Gast kam Samstagabend auf Einladung des Weißtannenforums Markus Faißt aus dem Bregenzerwald berichtete von den wegweisenden Ideen zur Förderung der Weißtannen-Bauten im Vorarlberg und setzte sich im Besonderen mit der Bedeutung des Handwerks für die Region auseinander. Am Sonntagmorgen informierte der Autor Wolf Hockenjos in einem kurzweiligen Vortrag - ergänzt durch zahlreiches Bildmaterial - über die wichtige Bedeutung der Weißtanne für den heimischen Wald und ihre Zurückdrängung durch Rehverbiss und einseitige Bewirtschaftung. Beide Vorträge werden in Kürze auf der Homepage des Vereins  SCHWARZ WALD GUT und im Weißtannenraum gezeigt werden. Auch die jungen Besucher konnten die Weißtanne beim Familienprogramm erleben: Sie durften riesige Weißtannenstämme in Scheiben sägen oder stilvolle Adventskränze aus Weißtannenholzklötzen basteln. Den Abschluss machte der Kabarettist Martin Wangler alias Fidelius Waldvogel in der gut gefüllten Großen Tenne. 

Künftig wird der neue Weißtannenraum sowohl von den beteiligten Handwerkern als auch vom Verein SCHWARZ WALD GUT für Veranstaltungen und Aktionen genutzt. Eine interaktive Ausstellung zur Weißtanne ist ebenso geplant wie wechselnde Stände von Schwarzwälder Manufakturen, die dort hochwertige regionale Produkte präsentieren.

 

 

Weisstanne - das Holz des Schwarzwalds

Holz ist einer der älteste Baustoffe der Welt. Seit Jahrhunderten wird er im Schwarzwald eingesetzt, für die Stuben und Ställe, Scheunen und Tennen, Dächer und Decken der Schwarzwaldhöfe. Doch im Laufe der Zeit hat das Tannenholz den kürzeren gezogen, wurde immer häufiger ersetzt durch Fichte. Dabei hat Tannenholz viele Vorteile, gerade seine hervorragenden Baueigenschaften wie zum Beispiel die absolute Harzfreiheit schätzen hiesige Bau- und Handwerksbetriebe.
Immer weniger Weißtannen gibt es im Schwarzwald, dabei verdankt diese Region dem Erscheinungsbild dieses Baumes sogar ihren Namen. Weißtannen wurzeln sehr tief und garantieren so sturmstabile Wälder. Gerade im Rahmen der regionalen Wertschöpfung gilt es, dieses besondere Holz wieder in das Bewusstsein nicht nur von Bauherren oder –firmen zu bringen. Auch Naturschutzvereinigungen setzen sich aktiv für die Weißtanne ein (mehr zum Schutzbaum Weißtanne ). Der Verein SCHWARZ WALD GUT möchte seinen Teil dazu beitragen, verantwortungsvoll und umweltbewusst mit den regionalen Ressourcen umzugehen. Dazu kooperiert der Verein mit Partnern wie zum Beispiel dem Naturpark Südschwarzwald, dem Weißtannenforum, der Architektenkammer Baden-Württemberg und der Initiative ProHolz.